Der Harzer Klosterwanderweg erwartet Sie!

Website Suche

Kloster Himmelpforte

Rathaus WernigerodeDas ehemalige Augustinerkloster Himmelpforte wurde im Jahre 1253 durch den Ritter Dietrich von Hartesrothe gestiftet. Die dort lebenden Augustinermönche widmeten sich der Wissenschaft, dem geistlichen Leben und der Seelsorge auch in den umliegenden Orten. Sie unterhielten die im Tal liegenden Teichanlagen, Gärten und Weinberge und im Jahre 1517 soll der Reformator Martin Luther dort zu Gast gewesen sein. Ein 1917 errichteter Gedenkstein erinnert an die Zusammenkunft.

Nachdem im Bauernkrieg im Jahre 1525 das Kloster gestürmt wurde, flohen die Mönche. Das Klostergebäude stand noch bis Anfang des 18. Jh. und diente in der Zeit seines Bestehens als beliebter Wallfahrtsort. Erhalten blieben bis heute mehrere Forellenteiche und Klosterreste einer Grundmauer, die zwischen Wernigerode (dem Ortsteil Hasserode) und Ilsenburg (dem Ortsteil Darlingerode) zu finden sind.

Schloß Wernigerode

Wernigerode, die „Bunte Stadt am Harz“ ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Prachtvolle Fachwerkhäuser, romantische Gärten/Parks und einzigartige Sehenswürdigkeiten unterstreichen die Schönheit der Stadt.

 

"Engelsbänke" für den Harzer Klosterwanderweg - auch in Wernigerode am Kloster Himmelpforte
wurde eine "Engelsbank" aufgestellt. Ein sehr schöner Ausblick auf den See lädt zum verweilen und entspannen ein.

 

Informationen: Wernigerode Tourismus GmbH, Marktplatz 1, 38855 Wernigerode
Tourist-Information, Tel. 0 39 43 / 5 53 78 - 35, info@wernigerode-tourismus.de

www.wernigerode.de