Der Harzer Klosterwanderweg erwartet Sie!

Website Suche

Kloster Wendhusen zu Thale

Kloster Wendhusen zu ThaleDas Kanonissenstift Wendhusen ist um 825 als Gründung der damals im Nordharz dominanten Adelsfamilie der Hessi entstanden. Die heute überlieferte Anlage enthält als einzige dieser Art in Nord- und Mitteldeutschland noch karolingische aufgehende Bausubstanz aus der Gründungszeit, den Westteil der Stiftskirche. Herausragend hierbei ist die teilerhaltene Damenstiftsempore aus dem 9. Jahrhundert, die somit als die älteste noch vorhandene in Westeuropa zu gelten hat.

Der Stiftkirche ist in der Mitte des 12. Jahrhunderts ein mächtiger Westbau mit darin enthaltenen liturgischen Räumen und einem Scriptorium angefügt worden. Er gilt als Ausdruck des Reformwillens dieser Zeit und kann ebenso wie der Westteil der Stiftskirche besichtigt werden.

In den Räumen des ehemaligen Herrenhauses aus der nachfolgenden Rittergutszeit ist eine umfangreiche Ausstellung zur Gründungsgeschichte des Stiftes, seiner Entwicklung bis zur Auflösung im Jahr 1540, zum Thema Kanonissen und zur Geschichte der adligen Rittergüter von Thale/Wendhusen untergebracht.

Die Gesamtanlage mit einem Zentrum für lebendige Geschichte wird von der Nordharzer Altertumsgesellschaft betrieben.

Öffnungszeiten:
Mittwoch - Sonntag, 14 - 17 Uhr
Außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung!
Kloster Wendhusen, Wendhusenstraße 7, 06502 Thale
Tel.: 0 39 47 / 77 85 63 oder 6 36 69
klosterwendhusen@aol.de

Bodetal-Information Thale
Bahnhofstraße 3
06502 Thale
info@bodetal.de
www.bodetal.de

 


Natur erleben im Natur- und Geopark Harz

Unterwegs im UNESCO Global Geopark Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen durchstreifen wir auf dem Klosterwanderweg eine besonders geschichtsträchtige Landschaft. Zwischen Lochtum im Westen und Thale bzw. Wendhusen im Osten verläuft der Klosterwanderweg durch den Naturpark Harz. Hier gibt es viel zu entdecken.  Als Träger des Natur- und Geoparks macht der Regionalverband Harz e. V. in vielfältiger Weise auf Schätze am Wegesrand aufmerksam. Der überwiegend aus Natur- und Landschaftsschutzgebieten bestehende Naturpark dient insbesondere der Erholung. So wie der Klosterwanderweg heute scheinbar selbstverständlich die Grenze zwischen den Ländern Niedersachsen und Sachsen-Anhalt quert, arbeitet auch der Regionalverband Harz grenzübergreifend. Der Regionalverband Harz war 1992 von den Landkreisen der Harzregion in den Ländern Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gegründet worden, um das Zusammenwachsen einer Region an der Nahtstelle eines jahrzehntelang geteilten Europas mitzugestalten. Er ist inzwischen sowohl Träger des 1960 in Niedersachsen gegründeten Naturparks „Harz“ als auch des erst 2003 gegründeten Naturparks „Harz/Sachsen-Anhalt“. Gemeinsam mit seinen Partnern setzt der Regionalverband Harz Schritt für Schritt die aufeinander abgestimmten Naturparkpläne um. Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.harzregion.de/de/naturpark.html