Stiftskirche Sankt Cyriakus Gernrode

Die 1050 jährige romanische Stiftskirche Sankt Cyriakus in Gernrode empfängt ihre Gäste und Besucher zu den Gottesdiensten, Andachten, Konzerten und Veranstaltungen der evangelischen Kirchengemeinde ebenso wie zu den katholischen Messen und ökumenischen oder überregionalen Treffen.

959 gründete Markgraf Gero als rechte Hand Otto I. hier ein freies und weltliches Damenstift. Seine Schwiegertochter Hathui führte als erste Äbtissin die Geschicke des Stiftes und baute die von Gero begonnene Stiftskirche weiter aus. Im Laufe der Jahrhunderte kamen kleinere Umbauten dazu.

1870 wurde die Kirche durch den Restaurator Ferdinand von Quast umfassend saniert.

Heute präsentiert sich die Stiftskirche weitgehend im rein romanischen Stil und hält viele Besonderheiten bereit.

DIE OSTKRYPTA

Die dreischiffige Krypta bildet in einem von schlichten Pfeilern getragenem Tonnengewölbe die Kreuzform nach und stellt den ältesten Bauteil der Kirche dar. Hier soll Markgraf Gero die Unterarmreliquie des Heiligen Cyriakus aus Rom in einer Nische aufgestellt haben. Noch heute wird der Raum für ökumenische Andachten genutzt.

DAS KIRCHENSCHIFF

Die kustvoll gestaltete Holzbalkendecke über den byzantinisch anmutenden Langhausemporen dominiert das Kirchenschiff. Hier sollen sich die 24 Stiftsdamen gegenübergestanden und im Antiphon in der Messe gesungen haben. Die Reste der Stiftsgebäude und des Kreuzganges finden sich auf dem Stiftshof. Ein Teil der ehemaligen Kloster-Gebäude wird als Gemeinderäume genutzt, ein anderer Teil gehört zum Freizeit- und Tagungshaus der evangelischen Landeskirche Anhalts. Hier können Gruppen und Urlauber im Schatten der Kirchtürme übernachten und versorgt werden.

DAS HEILIGE GRAB

Das  bedeutendste  Kunstwerk  Gernrodes  stellt  das Heilige Grab dar, das im südlichen Seitenschiff noch vor dem ersten Kreuzzug entstanden ist. Es ist nördlich der Alpen die  älteste  erhaltene  Nachbildung  des  Grabes Christi  in  Jerusalem  und  weist  wie  jenes  eine  Vorkammer und eine Hauptkammer auf. Diese Architektur  wurde  einbezogen  in  ein  Passionsspiel,  das  in Gernrode nach einer Handschrift von 1502 seit einigen Jahren  wieder  belebt  wurde.  Innen  und  außen  ist  das Heilige Grab mit Reliefschmuck aus Stuck von hervorragender Qualität versehen. Dargestellt sind die Stationen  der  Ostergeschichte  –  vom  Lauf  der  Jünger  zum Grab über die Begegnung der Magdalena mit Christus im Garten Getsemane (Noli me tangere) bis zu den drei Marien am Grabe und dem Auferstandenen. Einen weiteren Höhepunkt in der frühmittelalterlichen Plastik stellt die Westwand des Heiligen Grabes mit ihrem reichen Ornamentschmuck dar.

Nach der Wiedereröffnung 2013 können nun auch kleine Gruppen mit einer Sonderführung einen Blick in das Heilige Grab werfen.

Aber auch mithilfe von Schautafeln und einem kurzen Dokumentarfilm läßt sich der sonst noch unzugängliche Innenraum des heiligen Grabes erschließen.

 

GOTTESDIENSTE und ANDACHTEN

An Sonn- und Feiertagen :

10:30 Uhr - Evangelischer Gottesdienst

Von Januar bis März im Stiftssaal

 

OFFENE KIRCHE und ÖFFNUNGSZEITEN

Öffnungszeiten:

täglich von 15:00 bis 16:00 Uhr (außer besondere Feiertage)

Gottesdienste, Konzerte und Veranstaltungen

 

Zusätzliche Öffnungszeiten:

April bis Oktober: Mo - Sa von 09:00 bis 17:00 Uhr

April bis Oktober: Sonntag von 12:00 bis 17:00 Uhr

November bis März: Mo - So von 15:00 bis 16:00 Uhr

Außerdem auf Anfrage mit Anmeldung einer Führung

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

 

BESICHTIGUNG

Nur zu den Öffnungszeiten

Besichtigungsspende: 1,- Euro für die Kirchenerhaltung

Außerhalb der Öffnungszeiten nur mit Sonderführung

Sonderführungsspende: 5,- Euro pro Person (keine Ermäßigung)

Während der Gottesdienste, Konzerte und Veranstaltungen

ist eine Besichtigung der Stiftskirche NICHT möglich.

 

KIRCHENFÜHRUNG

Öffentliche Führung

täglich 15:00 Uhr (außer besondere Feiertage)

Führungsspende: 3,- Euro pro Person, Schüler: 1,- Euro

 

GRUPPENFÜHRUNG

Angemeldete Führung

Zur vollen Stunde ab 10 Personen

Nach rechtzeitiger Anfrage und mit bestätigter Anmeldung!

Führungsspende: 3,- Euro pro Person, Schüler: 1,- Euro

 

SONDERFÜHRUNG

Im Heiligen Grab oder auf den Emporen

Nach rechtzeitiger Anfrage und mit bestätigter Anmeldung!

Zur vollen Stunde für max. 20 Personen im Heiligen Grab

Sonderführungsspende: 5,- Euro pro Person (keine Ermäßigung)